0 70 71 / 5 60 90    E-Mail  

Knie


Knie

Das Knie ist das größte Gelenk im menschlichen Körper. Ähnlich wie das Schultergelenk ist es wenig formschlüssig und wird daher überwiegend von Bändern, Sehnen und Menisken geführt, die einem natürlichen Verschleiß unterliegen aber auch sehr verletzungsanfällig sind.

Gerade Sportler leiden häufig an überlastungsbedingten Kniebeschwerden (z.B. „jumper’s knee“) aber auch an Verletzungen des Kniegelenks, wie Knorpelschäden, Meniskus- oder Kreuzbandrissen.

Wenn Sie Kniegelenkbeschwerden haben, muss zunächst eine gründliche Untersuchung zur Ermittlung der Ursache erfolgen. Im OCC stehen dafür eine digitale Röntgenanlage und moderne Ultraschallgeräte zur Verfügung. In unserem Hause besteht auch die Möglichkeit durch eine computergestützte Gangbildanalyse Aufschluss über biomechanische Beschwerdeursachen zu bekommen. In vielen Fällen ist auch eine Kernspintomografie zur erweiterten Diagnostik angezeigt.

Viele Kniegelenksbeschwerden lassen sich konservativ behandeln. Im OCC stehen hierfür Reizstrom- und Ultraschall- und Stoßwellengeräte zur Verfügung, ebenso besteht die Möglichkeit für eine Injektionsbehandlung und für Akupunkturen.

Ist eine Operation angezeigt, z.B. im Fall von Meniskusrissen, Verletzungen der Kreuzbänder oder bei Knorpelschäden, finden Sie im OCC erfahrene Operateure und ausgewiesene Kniespezialisten.

Haben Sie Probleme mit den Knien, fragen Sie uns. Wir beraten Sie gerne!