Termin
online buchen
Doctolib
Praxisurlaub

Operative Therapie des Lipödems – Liposuktion

Die Liposuktion stellt derzeit die einzige Möglichkeit dar das Lipödem dauerhaft zu therapieren.

Mittels Liposuktion (Fettabsaugung) werden die krankhaft vermehrten, überschüssigen Fettzellen abgesaugt.

Folgende Therapie-Ziele können je nach Ausgangsbefund erreicht werden:

  • Umfangsreduktion
  • Schmerzreduktion
  • Aufhebung der Disproportion (Fehlproportion)
  • Verbesserung der Mobilität

 

Bestmögliche ästhetische Ergebnisse sind in jeder Operation unser größtes Anliegen.

Welche operative Methode wird angewendet?

Die Methode nennt sich: Vibrationsassistierte Liposuktion (VAL) in Tumeszenz-Lokalanästhesie (TLA).

Diese Technik wird seit ca. 40 Jahren bei Fettabsaugungen verwendet. Das Fettgewebe wird mit einer standardisierten Lösung aufgeschwemmt und betäubt. Während einer längeren Einwirkphase dringt die Flüssigkeit in die Fettgewebs-Läppchen ein und löst die Fettzellen vom umgebenden Gewebe. Die so in der Flüssigkeit schwimmenden Zellen werden dann mittels dünner Kanülen abgesaugt.

Dieses Vorgehen ist sehr gewebeschonend, Nerven, Lymph- und Blutgefäße werden durch die Flüssigkeit vor Verletzungen bestmöglich geschützt.