Termin
online buchen
Doctolib
Praxisurlaub

Werden die Kosten für eine Liposuktion von der Krankenkasse übernommen?

Die Kosten einer Liposuktion beim Lipödem im Stadium I und II werden derzeit nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Welche Kosten im einzelnen auf Sie als Patientin zukommen hängt vom Ausprägungsgrad des Lipödems und von der Anzahl der notwendigen Operationen ab.

Bei privaten Kostenträgern lohnt sich ein Antrag auf Kostenübernahme. Die hierfür erforderlichen Behandlungsunterlagen erstellen wir Ihnen gerne.

Die Operation des Lipödems im Stadium III ist nach dem Beschluss des GBA derzeit (befristet bis zum 31.12.2024), unter bestimmten Voraussetzungen, eine Leistung der gesetzlichen Krankenkasse.

In der Bestimmungen werden bestimmte Richtwerte für den Body Mass Index (BMI) genannt, bis zu welchem eine operative Therapie auf Kosten der gesetzlichen Krankenkasse erfolgen kann. Diese Richtwerte stellen für die betroffenen Patientinnen, aufgrund des enormen Extremitätenumfangs, eine große Hürde dar.

Bei einem BMI ab 35 kg/m2 muss zwingend eine Therapie der Adipositas mittels Ernährungsberatung erfolgen

Bei einem BMI ab 40 kg/m2 soll keine Liposuktion durchgeführt werden

Eine Lipödem-orientierte Ernährungsberatung kann Ihnen helfen diese Voraussetzungen zu erfüllen.